Wofür moi-basics steht

Lukas Frei, Inhaber moi-basics

Mag sein, dass es bereits genug Unterwäschemarken gibt. Ich selber war trotzdem nie ganz glücklich mit dem Angebot. Ich mag keine grossen Logos auf dem Hüftband. Bei den stilvolleren, zurückhaltenderen Marken kommen die Modelle oft etwas gar traditionell und antiquiert daher. Es gibt Unterwäsche, die genau dort zu wenig Halt bietet, wo es ihn eigentlich braucht. Andere, die beim Anziehen am Morgen perfekt sitzt, am Abend dann aber ausgeleiert ist. Oder solche, die man permanent spürt, beim Gehen, beim Stehen, beim Sitzen.

Wie müsste Unterwäsche für mich sein? Das Design sollte reduziert sein. Ein unangestrengter Look, das Branding zurückhaltend. Die Materialien und die Verarbeitung von herausragender Qualität. Mit bestem Tragekomfort und Passform. Und dabei sollte die Unterwäsche nachhaltig sein. Faire Arbeitsbedingungen und kurze Wege vom Rohstoff zum fertigen Produkt.

Ich habe mit Freunden darüber gesprochen und realisiert, dass ich mit meinen Ansprüchen nicht alleine bin. So entstand 2019 das Schweizer Unterwäschelabel moi-basics. Mit dem unbescheidenen Ziel, die perfekte Unterwäsche zu produzieren.

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie bitte nicht mich zu kontaktieren:

lukas@moi-basics.com